Concept Sports

Berichte

Zum Abschluss der Eishockey-Saison 2017/18 sind die Eishockey-Kleinschüler des EV Landshut beim 14.Hoegner-Cup der Starbulls Rosenheim auf Platz vier gelandet.

Sie sind am Ziel ihrer Träume!

Die Eishockey-Kleinschüler des EV Landshut haben die bayerische Meisterschaft der U 12-Junioren gewonnen.

In einem echten Endspiel setzten sich die Rot-Weißen am letzten Meisterrunden-Spieltag bei Verfolger ERC Ingolstadt mit 5:2 durch, verteidigten somit die Tabellenspitze und feierten anschließend ausgelassen ihren großen Triumph.

Die Kleinschüler haben sich unterdessen ein echtes Endspiel um die bayerische Meisterschaft erspielt. Die Rot-Weißen gaben sich auch im Spitzenspiel beim Tabellendritten Deggendorfer SC keine Blöße und entführten mit einem 8:4-Derbysieg beide Punkte von der Donau. „Wir haben einen starken Gegner mit einer beeindruckenden Teamleistung in die Knie gezwungen. Mein Team wollten den Sieg unbedingt und hat dabei sehr viel Herz gezeigt“, fasste Trainer Thomas Daffner zusammen. Am letzten Spieltag reisen die Landshuter nun am kommenden Sonntag zum ERC Ingolstadt, der aktuell einen Punkt weniger gesammelt hat, und können mit einem Sieg den großen Coup perfekt machen.

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ

Das „A-Team“ überrollte in der Bayernliga-Meisterrunde mit einem Mini-Kader den EHC Klostersee mit 12:3 und untermauerte durch den Kantersieg die Titelambitionen und die Tabellenführung. Zeitgleich entschied die zweite EVL-Vertretung das Endturnier der vier Bezirksligameister in Königsbrunn für sich. Den Rot-Weißen gelangen drei Siege über den ESC München (4:2), Gastgeber Königsbrunn (6:2) und die SG Ulm/Burgau (2:0). „Die Jungs haben eine perfekte Saison ohne eine einzige Niederlage gespielt. Sie haben die Farben des EVL auf und neben dem Eis prächtig vertreten“, freute sich auch Trainer Thomas Daffner diebisch über den starken Auftritt seiner Truppe.

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ

Unterkategorien