Concept Sports

Besser kann man ein Sportjahr nicht beenden!

 

Die U 11-Puckjäger des EV Landshut haben ihr eigenes Weihnachtsturnier gewonnen und zum Jahresausklang nochmal einen echten Knalleffekt gesetzt. Gespielt wurde im Eisstadion am Gutenbergweg im Modus „Jeder gegen Jeden“, allerdings wurde jede Halbzeit als eigenes Spiel gewertet. Für einen Sieg bekommt der Gewinner zwei Punkt, für ein Remis beide Mannschaften einen Punkt. Gibt es einen Sieger aus der Addition beider Ergebnisse, erhält dieser einen Extrapunkt.

 

 

Dabei sammelte der EVL in seinen insgesamt acht Partien gegen Bietigheim (3:2/0:2), die Starbulls Rosenheim (2:1/2:1), den ESV Kaufbeuren (3:2/2:2) und den ERC Ingolstadt (2:3/1:0) insgesamt 13 Punkte und hatte damit in der Endabrechnung zwei Zähler mehr auf dem Konto als der ERC Ingolstadt. „Toll, dass die Jungs zum Jahresabschluss noch so einen Erfolg gelandet haben“, sagte Coach Martin Cinibulk, der sich auch bei den zahlreichen Eltern bedankte, die das Turnier mit ihrer Unterstützung bei der Organisation erst möglich gemacht haben.

 

Endstand EVL-Weihnachtsturnier U 11-Junioren: 1. EV Landshut, 2. ERC Ingolstadt, 3. ESV Kaufbeuren, 4. SC Bietigheim-Bissingen, 5. Starbulls Rosenheim.

 

Quelle: Marcel Meinert / LZ